Finanzen

Kredit aufnehmen – 5 Regeln, die man beachten sollte

25/11/2016 - By admin

In einer perfekten Welt hätten wir alle immer genug Geld, so dass niemand je einen Kredit aufnehmen müsste. In der Realität sieht es leider anders aus. Manchmal hat man keine andere Wahl, als die Eltern, die Freunde, oder irgendjemand um Geld zu bitten. Und da man die Eltern ungerne fragt, richtet man sich eben an eine Bank. Für Kreditbanken ist diese Lücke zwischen der perfekten Welt und der realen Welt die optimale Geschäftsgelegenheit. Wir wissen nie genau, woran wir nun sind. Brauchen wir Geld, dann ist niemand da, brauchen wir keins, dann werden wir mit Angeboten der verschiedensten Kreditinstitute bombardiert. Das Geld lockt überall, es kommt per E-Mail, per Text-Nachricht und in manchen Fällen sogar über’s Telefon. Abgesehen davon, dass es nur eine weitere Lehre ist, dass man eben nicht einfach jedem seine Telefonnummer anvertraut, und sie schon gar nicht auf irgendwelchen Webseiten hinterlässt, von denen man nicht weiß, was sie damit anstellen, kommt irgendwann der Zeitpunkt, wo man vielleicht doch einen Kredit aufnehmen möchte. Und dann sollte man ein paar wichtige Grundregeln beachten.

Ich möchte einen Kredit aufnehmen, was muss ich beachten?

  • Man sollte niemals mehr Geld ausleihen, als man zurückzahlen kann.

Die erste Regel sollte tatsächlich sein, dass man nicht einfach einem Impuls nachgibt, sondern sich darüber im Klaren ist, dass man eine finanzielle Bürde auf sich nimmt. Das extra Bargeld in der Tasche ist toll, wenn man es tatsächlich braucht, doch es will zurückgezahlt werden. Will man einen Kredit aufnehmen, dann sollte sich der Betrag in einer Höhe befinden, die man ganz angenehm und ohne Stress zurückzahlen kann.

  • Die Laufzeit des Kredits sollte möglichst kurz sein

Eine finanzielle extra Verpflichtung sollte auch genauso behandelt werden – ein extra Aufwand für relativ kurze Zeit. Handelt es sich um eine Hypothek, dann liegt die maximale Laufzeit bei 30 Jahren. Aber auch in diesen 30 Jahren muss monatlich gezahlt werden. Ist die Rate gering – sie sollte auf keinen Fall mehr betragen, als man sich auch als monatliche Mietzahlung leisten könnte, so kann man damit leben, und diese Art Kredit aufnehmen. Ist sie jedoch höher und es besteht Gefahr, wenn auch noch so gering, dass man diese Hypothek irgendwann nicht mehr zahlen kann, dann sollte man lieber ein kleineres Haus kaufen. Oder sich einer Wohnungsbaugenossenschaft anschließen.

Keinen Kredit aufnehmen, um kurzfristigen Luxus zu genießen

Sekt oder Selters? So verlockend die Idee ist, jetzt mal 6 Monate in Saus und Braus in der Karibik zu leben, oder einfach den 4W Jeep zu kaufen, weil er gerade angeboten wird und man genau diesen schon immer haben wollte. Sich einen Wunschtraum oder einen Luxus zu gönnen, dahinter sollte schon solides Geld stecken, und nicht ein Kredit, denn, nicht vergessen, der Kredit will zurückgezahlt werden. Außerdem fühlt es sich auch viel besser an wenn man A: sich den Traum selbst erarbeitet oder B: im Lotto gewonnen hat. Und, Hey, der Golf vor der Tür sieht doch so schlecht auch nicht aus, oder?

  • Kredit aufnehmen, ok, aber mit Kreditversicherung

Nimmt man einen höheren Betrag auf, dann ist es besser, wenn man gleichzeitig für eine Absicherung sorgt. Nicht dass wir wollen, dass eine Krise eintritt, aber wenn sie kommt, dann ist es viel einfacher, wenn die Rückzahlung abgesichert ist. Bei einer Hypothek oder bei einer größeren Anschaffung lässt einen einfach nichts besser schlafen, als die Gewissheit, dass man im Ernstfall abgesichert ist. In diesem Fall macht auch eine Lebensversicherung Sinn, in dessen Versicherungsrahmen die Kreditsumme fällt. In der Regel bieten die Banken eine solche Versicherung auch recht günstig an. Also, wenn man schon zuschlägt, mit dem Kreditbetrag, dann kann man sich das bisschen Extra auch noch leisten, oder? Kann man es nicht, dann ist die Rückzahlung von vornherein zu knapp bemessen, und man sollte um eine längere Laufzeit und kleinere Raten bitten. Oder den Kredit einfach vergessen.

  • Immer das Kleingedruckte lesen

Ein Kreditvertrag ist nicht so einfach zu lesen wie “Das ABC für Hobby-Philosophen” und weniger unterhaltsam als das Wort zum Sonntag. Aber da muss man einfach durch, und zwar Absatz für Absatz. Wenn man rein zufällig einen Freund hat, der sich täglich mit rechtlichen Dokumenten befasst, dann kann man ihn/sie vielleicht um einen, zugegebenermaßen nicht kleinen Gefallen bitten. Doch ansonsten muss man es einfach selber tun. Und keine Schüchternheit zeigen, wenn etwas nicht klar ist, die Bank muss jeden einzelnen Absatz auch erklären können.

Das Fazit ist, auch wenn man Geld gerade dringend braucht, muss man sich nicht unbedingt in die Nesseln setzen, und einen viel zu teuren Kredit aufnehmen. Es gibt so viele Anbieter, man hat tatsächlich die Qual der Wahl. Nur dass die Qual in diesem Fall hier in reiner Münze berechnet werden kann. Also Obacht bei der Wahl des Anbieters. 

Und hier noch ein Video zum Thema.

youtube